Bühl: „Pandemie darf nicht auf dem Rücken der Geimpften ausgetragen werden“

Zum Inhalt scrollen

Bühl: „Pandemie darf nicht auf dem Rücken der Geimpften ausgetragen werden“

„Das hätte Rot-Rot-Grün früher und vor allem einfacher haben können: Statt eine Woche später einen Impfappell zu starten, hätte die Linkskoalition besser schon vor einer Woche unserem Dringlichkeitsantrag für eine Booster-Impfkampagne zugestimmt. Wie so oft muss diese Landesregierung zum Jagen getragen werden.

Das sieht man auch an den Thüringer Kitas. Noch immer kann sich die Landesregierung nicht zu einem verpflichtenden Testangebot für Personal und Kinder durchringen. Stattdessen setzt sie weiter auf das Prinzip der stillen Durchseuchung.

An den Schulen sieht es nicht viel besser aus: Trotz gegenteiliger Versprechungen erreichen uns noch immer täglich Meldungen über fehlende Tests.

Aus der derzeitigen Notlage kommt Thüringen nur, wenn die Landesregierung ihrer Verantwortung für schnellere Impfungen und flächendeckende Tests endlich gerecht wird. Hierzu erwarten wir, dass sich Ministerpräsident Bodo Ramelow morgen im Parlament zu seiner Strategie der Pandemiebekämpfung erklärt.

Wir als CDU-Fraktion sind uns unserer Verantwortung für Thüringen bewusst. Dabei liegt unser Hauptaugenmerk auf den Belastungen für Geimpfte. Diese Pandemie darf nicht auf dem Rücken der Geimpften ausgetragen werden.“


Felix Voigt

Pressesprecher

Weitere Themen

Voigt: „Thüringen läuft die Zeit davon“

Die heutigen Aussagen des Thüringer Ministerpräsidenten zu weiteren Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie kommentiert der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Mario Voigt, wie folgt.

Lesen

CDU-Fraktion will 5 Millionen für Thüringer Kurbäder

Bühl: „Coronabedingte Umsatzeinbrüche der Heilbäder lindern“

Lesen

König: „Thüringen muss für kostenlose Tests gewappnet sein“

Zu den heutigen Corona-Beratungen des Landeskabinetts erklärt der sozialpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Thadäus König:

Lesen

Tischner: „Rechnung der Landesregierung geht nicht auf“

Zur aktuellen Situation an den Thüringer Schulen und der Versorgung mit Tests durch die Landesregierung erklärt der bildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Christian Tischner:

Lesen

CDU will wissen, von wo aus Thüringen regiert wird

CDU will wissen, von wo aus Thüringen regiert wird

Lesen

Voigt: „Rot-Rot-Grün darf nicht länger trödeln“

Voigt: „Rot-Rot-Grün darf nicht länger trödeln“

Lesen

Tischner: „Rot-Rot-Grüne Zustimmung zur Notbremse führt zu Schulschließungen“

Tischner: „Rot-Rot-Grüne Zustimmung zur Notbremse führt zu Schulschließungen“

Lesen

CDU-Fraktion fordert thüringenweite Teststrategie

CDU-Fraktion fordert thüringenweite Teststrategie

Lesen

Voigt: „Die Thüringer brauchen Perspektiven“

Voigt: „Die Thüringer brauchen Perspektiven“

Lesen

Tischner: „Brauchen klare Regeln für dezentrale Abschlussprüfungen”

Tischner: „Brauchen klare Regeln für dezentrale Abschlussprüfungen”

Lesen

Voigt: „Die Bürger müssen planen können“

Voigt: „Die Bürger müssen planen können“

Lesen