„#GemeinsamFürThüringen“ – Unter diesem Leitspruch ist der CDU-Frak-tionsvorsitzende Mario Voigt mit den 20 Unionsabgeordneten in ihrem Wahlkreis unterwegs und trifft sich mit Bürgermeistern, Unternehmern, Ehrenamtlichen und Machern vor Ort.

Vom Medizinischen Zentrallabor Altenburg, wo Corona-Antikörpertest stattfinden, über den deutschen Nachhaltigkeitssieger 2019 in der Plasteverarbeitung in Greiz, dem Forstamt und Waldbesitzern in Gehren bis zur freiwilligen Feuerwehr in Clingen – Thüringen ist vielfältig, und die Themen vor Ort sind es auch. Dabei sind die CDU-Abgeordneten die Kümmerer vor Ort für die Sorgen und Nöte. Bei den Gesprächen wurde klar: Thüringen steht nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie vor großen Herausforderungen. Benötigt werden beispielsweise mehr Geld für Kommunen, eine bessere digitale Infrastruktur oder Hilfen für Veranstaltungs- und Kulturbetriebe. Gleichzeitig machen die Gespräche vor Ort Mut: Die Thüringer sind stark, sie haben gute Ideen und den Antrieb, diese umzusetzen. Die CDU-Fraktion sieht es als ihre Aufgabe an, den Menschen die Freiheit und die Möglichkeiten zu geben, ihre Ideen zu verwirklichen und dadurch den Freistaat voranzubringen – durch die Corona-Krise und darüber hinaus.