CDU-Fraktion bei „Thüringen trägt Kippa“

Zum Inhalt scrollen
25.04.2018

Gruhner: „Dem Antisemitismus mit offenem Visier entgegentreten“

Erfurt – Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag nimmt an der heutigen Aktion „Thüringen trägt Kippa“ in Erfurt teil. Die CDU-Landtagsabgeordneten Stefan Gruhner, Marion Walsmann, Dr. Mario Voigt und Raymond Walk werden ab 10:30 Uhr den Mahngang von der Mikwe hinter der Krämerbrücke zur Synagoge der Jüdischen Landesgemeinde begleiten. „Wenn der Präsident des Zentralrats der Juden Einzelpersonen jetzt empfiehlt, im großstädtischen Milieu auf die traditionelle jüdische Kopfbedeckung zu verzichten, ist das ein alarmierendes Zeichen. Dem Antisemitismus müssen wir mit offenem Visier entgegentreten. Schließlich tragen wir eine besondere Verantwortung nicht nur gegenüber Israel, sondern auch gegenüber dem jüdischen Leben in Deutschland“, machte Gruhner, der auch Vorsitzender des Freundeskreises Israel im Thüringer Landtag ist, deutlich. Neben Erfurt finden am Mittwoch auch in Berlin und Frankfurt Solidaritätsaktionen statt. Hintergrund ist ein Vorfall vom Dienstagabend vergangener Woche in Berlin-Prenzlauer Berg. Zwei junge Männer mit Kippa waren dort von einem 19-jährigen syrischen Flüchtling mit einem Gürtel geschlagen worden.

Felix Voigt
Stellv. Pressesprecher