CDU-Fraktion gratuliert allen Frauen zum Internationalen Frauentag

Zum Inhalt scrollen
08.03.2016
Erfahren Sie mehr über Henry Worm

CDU-Fraktion gratuliert allen Frauen zum Internationalen Frauentag

Worm: Gleichstellung von Mann und Frau ist nicht verhandelbar


Erfurt - Anlässlich des Internationalen Frauentags am morgigen Dienstag gratuliert der gleichstellungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Henry Worm, allen Thüringerinnen: "Zum diesjährigen Frauentag wünsche ich Ihnen alles Gute. Der Frauentag bietet Gelegenheit, stolz zu sein auf das Erreichte, den Blick aber auch auf noch bestehende Herausforderungen zu richten", erklärte Worm.

"Die Gleichberechtigung von Mann und Frau ist eine große Errungenschaft und ein grundlegender Wert unserer Gesellschaft, den wir auch gegenüber kulturell oder religiös abweichenden Auffassungen schützen müssen", ist Worm mit Blick auf die bevorstehende Integrationsaufgabe im Zuge der Flüchtlingskrise überzeugt. "Jede Frau, die in Deutschland lebt, ist frei und gleichberechtigt. Das ist für uns nicht verhandelbar", so der CDU-Gleichstellungspolitiker. 
 
Obwohl die rechtliche Gleichstellung der Geschlechter in Deutschland seit mehr als 50 Jahren bestehe, gebe es bei der tatsächlichen Gleichstellung nach wie vor Handlungsbedarf. Und zwar vor allem in den Köpfen, im individuellen Handeln sowie in beruflicher Hinsicht, so Worm. "Diese Benachteiligungen abzubauen und zu einer gelebten Chancengleichheit zu kommen, ist ein langfristiger Entwicklungsprozess und stetige Aufgabe von Politik, Gesellschaft und jedem Einzelnen", erklärte Worm abschließend.
 
Kristina Scherer
Referentin für Öffentlichkeitsarbei

Weitere Themen

Worm weist Zwang zur Geschlechterquotierung bei Aufstellung von Wahllisten zurück

Worm weist Zwang zur Geschlechterquotierung bei Aufstellung von Wahllisten zurück Quotendiktat schädigt den politischen Wettbewerb und die Demokratie

Lesen

Worm weist Zwang zur Geschlechterquotierung bei Aufstellung von Wahllisten zurück

Einsatz für Gleichberechtigung schlägt in ideologische Bevormundung um

Lesen

CDU-Fraktion greift Debatte um Nationalhymne im Gleichstellungsausschuss auf

Worm: Schnapsidee erweist Gleichstellungspolitik einen Bärendienst

Lesen

Girls‘ und Boys‘ Day bei der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag

Worm: Gesamtes Spektrum der Berufe in den Blick nehmen

Lesen

Ausstellungseröffnung: „Thüringer Gewürztradition“

Morgen wird um 12:30 Uhr im 1. Obergeschoss des Abgeordnetengebäudes, auf dem Flur der CDU-Fraktion, eine neue Vitrinenausstellung eröffnet.

Lesen

Gesplitteter Trassenverlauf kann Eingriff abmildern

In einer Aufteilung der geplanten viersträngigen 380-KV-Leitung über den Thüringer Wald sieht der energiepolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Henry Worm, eine Möglichkeit, die Eingriffe in den Natur- und Kulturraum Thüringer Wald zu minimieren. Das hat Worm nach einer Gesprächsrunde am Montag im Thüringer Wirtschaftsministerium mit Gutachtern und Vertretern verschiedener Bürgerinitiativen zu diesem Thema erklärt. Nach den Worten des Südthüringer Politikers ist grundsätzlich eine Aufteilung der vier geplanten Systeme bzw. Stränge auf die beiden vorgeschlagenen Trassenverläufe möglich.

Lesen

Worm: Gruppe ist durch Rentenüberleitung erheblich benachteiligt

Bei der für diese Legislaturperiode von der Bundesregierung geplanten Einführung eines einheitlichen Rentensystems in Ost und West müssen die Renten von in der DDR geschiedenen Frauen gerechter geregelt werden. Dafür setzt sich der gleichstellungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Henry Worm, ein. Die CDU-Fraktion hat das Thema heute im Gleichstellungsausschuss des Thüringer Landtags auf die Tagesordnung gesetzt. „Ein Teil dieser Frauen ist erheblich benachteiligt, weil für sie kein Versorgungsausgleich durchgeführt wird“, sagte Worm.

Lesen