CDU-Fraktion zum Tod der Thüringer Polizistin

Zum Inhalt scrollen

„Tragischer Verlust für die Familie sowie Kolleginnen und Kollegen“

Erfurt – Mit großer Betroffenheit haben die Mitglieder der CDU-Landtagsfraktion die heutige Nachricht vom Tod der Beamtin der Polizeiinspektion Sonneberg aufgenommen, die Mitte Juni im Einsatz von einem Blitz getroffen worden war. „Mein sehr herzliches Beileid für diesen tragischen Verlust gilt der Familie sowie den Kolleginnen und Kollegen“, erklärte der CDU-Fraktionsvorsitzende Mike Mohring. Die 24-jährige Polizistin hatte sich während eines Einsatzes zum Vollstrecken eines Haftbefehls unter einer Baumgruppe aufgehalten, in die dann ein Blitz einschlagen war. Jetzt erlag sie ihren schweren Verletzungen. „Dass das Leben einer jungen Frau, die ihr Leben in den Dienst der Gesellschaft gestellt hat, auf derartige Weise ein Ende fand, macht mich fassungslos und traurig“, erklärte der innenpolitische Sprecher der Fraktion, Wolfgang Fiedler.

Felix Voigt
Stellv. Pressesprecher

Weitere Themen

Rot-Rot-Grün setzt Kommission zur Überprüfung des Verfassungsschutzes ein

Rot-Rot-Grün setzt Kommission zur Überprüfung des Verfassungsschutzes ein Fiedler: Unerhörter Vorgang und Missachtung des Parlaments

Lesen

CDU-Fraktion fordert Konsequenzen aus Verfassungsschutzbericht des Bundes

CDU-Fraktion fordert Konsequenzen aus Verfassungsschutzbericht des Bundes Fiedler: „Landesregierung muss Waffen von Reichsbürgern einziehen“

Lesen

CDU-Fraktion verlangt Auskunft über Brandanschläge und Sprengstoffexplosion in Erfurt und Kahla

CDU-Fraktion verlangt Auskunft über Brandanschläge und Sprengstoffexplosion in Erfurt und Kahla Fiedler: Akute Häufung von politischen Anschlägen ist alarmierend

Lesen

Mohring lehnt Familiennachzug für Gefährder nach Deutschland strikt ab

Mohring lehnt Familiennachzug für Gefährder nach Deutschland strikt ab Islamistische Kundschaft von Polizei und Staatsschutz nicht durch Familiennachzug belohnen

Lesen

Bilanzpressekonferenz zu zwei Jahren Rot-Rot-Grün

Mohring verlangt nachvollziehbare Vorstellungen zur Funktional- und Verwaltungsreform statt Beliebigkeit und Planlosigkeit

Lesen

CDU-Fraktion will Fakultatives Referendum in Thüringer Landesverfassung einfügen

Mike Mohring: Thüringen wäre Vorreiter in Deutschland

Lesen

Land hat in dieser Wahlperiode 1,5 Milliarden Euro weniger zur Verfügung

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Mike Mohring hat heute in Erfurt auf die zügige Einsetzung der geplanten Haushaltsstrukturkommission gedrungen. Sie soll den Auftrag haben, bis zum Spätsommer Vorschläge zur Aufgabenreduzierung zu unterbreiten und damit für kommende Thüringer Landeshaushalte Einsparpotentiale in beträchtlicher Höhe zu identifizieren. Laut Mohring stehen dem Land in der laufenden Wahlperiode bis 2014 insgesamt 1,5 Milliarden Euro weniger zur Verfügung als zwischen 2004 und 2009. Der Fraktionsvorsitzende fordert eine transparentere Neugestaltung des Kommunalen Finanzausgleichs auf Landesebene und eine Gemeindefinanzreform auf Bundesebene, die eine verlässlichere Finanzierung der Kommunen gewährleisten soll. Außerdem soll eine Neuordnung des Länderfinanzausgleichs mit einem größeren Selbstbehalt der Länder vorbereitet werden.

Lesen