CDU-Fraktion kritisiert SPD-Vorschlag zur Gegenfinanzierung der Grundrente

Zum Inhalt scrollen

Bühl: „SPD gefährdet Tourismus und kleine Gastronomen in Thüringen durch Steuererhöhung“

Erfurt - Die Thüringer CDU-Landtagsfraktion kritisiert die jüngsten Vorschläge der Bundes-SPD zur Grundrente. Erwogen wird durch die Anhebung des Umsatzsteuersatzes für Hotelübernachtungen von 7 auf 19 Prozent einen Teil der Kosten für die Grundrente zu finanzieren. „Die Umsätze der Thüringer Gastronomen sind im bundesweiten Vergleich am niedrigsten. Im ländlichen Raum kämpft die Politik um den Erhalt von privaten Anbietern und gerade das SPD-geführte Thüringer Wirtschaftsministerium verlangt mehr Qualität in Hotels und Pensionen“, so der tourismuspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Andreas Bühl. „Der SPD-Plan, nun die Steuern in diesem Bereich wieder erhöhen zu wollen, gefährdet unsere touristische Infrastruktur und macht die SPD unwählbar für 30.000 Mitarbeiter im Thüringer Gastgewerbe.“ 

Bühl führte weiter aus, dass die Einführung einer Grundrente dringend erforderlich sei. Doch ohne Bedarfsprüfung und mit einer solch unseriösen Finanzierung wie vorgeschlagen gefährde die SPD dieses wichtige politische Ziel. „Eine Abschaffung der reduzierten Mehrwertsteuer für Hotelübernachtungen lehnen wir ab und fordern Rot-Rot-Grün auf, sich von der Plänen der Bundes-SPD zu distanzieren“, so Bühl weiter.

Matthias Thüsing
Pressereferent

Weitere Themen

Gelder für Vermarktung nicht zielgerichtet verwendet

"Die Thüringer Fremdenverkehrs-Werbung ist offenbar noch nicht beim Kunden angekommen."

Lesen

Thüringer Hotellerie- und Gastgewerbe drohen Standortnachteile

Bühl: „Beherbergungsbetriebe brauchen praktikable Öffnungsregelungen für ihre Einrichtungen“

Lesen

CDU-Fraktion fordert ermäßigte Umsatzsteuer für Online-Printprodukte

CDU-Fraktion fordert ermäßigte Umsatzsteuer für Online-Printprodukte Wucherpfennig: „Initiative macht Qualitätsjournalismus im ländlichen Raum attraktiver“

Lesen

CDU-Fraktion fordert mehr Konstanz in der Tourismuswerbung

CDU-Fraktion fordert mehr Konstanz in der Tourismuswerbung Andreas Bühl: "Themenjahre müssen als Marke weiter gepflegt werden"

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert neue Tourismusstrategie des Landes

Bühl: „Thüringen endet nicht nach Weimar“

Lesen