CDU-Fraktion gratuliert Kramer zur Wahl zum Landesbischof

Zum Inhalt scrollen

Holbe: Alles dafür tun, dass die Kirche im Dorf bleibt

Erfurt – Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag hat dem künftigen Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Friedrich Kramer, zu seiner Wahl durch die Synode gratuliert. „Auf den künftigen Landesbischof warten große Herausforderungen. Unser größter Wunsch ist, dass die evangelische Kirche buchstäblich im Dorf bleibt. Sie hat im öffentlichen Leben vor Ort eine herausragende Bedeutung“, sagte die religionspolitische Sprecherin der Fraktion, Gudrun Holbe.

Nach Ansicht Holbes empfiehlt sich Kramer durch seinen Werdegang für das herausgehobene Amt. „Ortskirchliche Praxis, Jugend- und Studentenarbeit sind wesentliche Bewährungsfelder, die über die Zukunft der Landeskirche und ihrer Gemeinden entscheiden. Dazu gehört auch Sprachfähigkeit, damit Christen und Kirche theologisch fundiert und verständlich ihre Perspektive in die Debatten zu den Fragen der Zeit einbringen können“, ist Holbe überzeugt. 

Dr. Karl-Eckhard Hahn
Pressesprecher

Weitere Themen

CDU-Fraktion sieht Land in der Pflicht, Religionsunterricht umfassend abzusichern

Gudrun Holbe: Sprachfähigkeit in Fragen der Religion immer wichtiger

Lesen

Landesregierung gibt Einspar-Anspruch an Verwaltungsreform auf

Holbe: Rot-rot-grüne Behörden-Würfelei hat die Bezeichnung „Verwaltungsreform“ nicht verdient

Lesen

CDU-Fraktion mahnt rechtlich saubere Verfahren bei freiwilligen Neugliederungen an

Holbe: Beschlüsse müssen der jeweils geltenden Rechtslage entsprechen

Lesen

Holbe und Walsmann warnen vor Eskalation in Debatte um den Islam

Populismus und Naivität belasten notwendige Klärungsprozesse

Lesen

CDU-Fraktion macht Poppenhägers neuen Job zum Thema im Innenausschuss

Holbe: „Vergabe des Amtes lässt viele Fragen offen“

Lesen

Anhörung im Innenausschuss zur Änderung des Kommunal-abgabengesetzes

Zahlreiche rechtliche Zweifel aus Gründen der Abgabengerechtigkeit

Lesen

Roßner erteilt Ziel und Zeithorizont der Verwaltungsreform Absage

Holbe: Rot-rot-grüne Wunschwelt zerschellt endgültig an Realitäten

Lesen