Rosin: „Kindern ist nicht geholfen, wenn der Kindergarten kostenfrei, aber marode und personell schlecht ausgestattet ist“

Erfurt – Die CDU-Landtagsfraktion kritisiert die Einführung eines zweiten beitragsfreien Kindergarten-Jahres als „linken Populismus“ und teures Wahlkampfgeschenk der linken Koalitionsfraktionen. „Thüringen bekommt vom Bund bis 2022 circa 138 Millionen Euro, um in den Einrichtungen die Qualität der Betreuung zu verbessern“, sagte die Sprecherin für frühkindliche Bildung, Marion Rosin, in der Landtagsdebatte am Freitag. „Wie es danach um die Finanzierbarkeit des geplanten weiteren beitragsfreien Kindergarten-Jahres bestellt ist, wird einerseits nicht geklärt, andererseits hat ein Beitragserlass für Eltern keine Auswirkungen auf die Qualität in den Einrichtungen.“ Wichtiger als langfristig nicht finanzierbare Wahlkampfgeschenke seien doch ein guter Fachkraft-Kind-Schlüssel, bedarfsgerechte Angebote in den Kindergärten, Gewinnung und Sicherung qualifizierter Erzieher und Erzieherinnen sowie Stärkung der Kita-Leitungen. „Das alles leistet das vorgelegte Kindertagesstättenbetreuungsgesetz der Koalitionsfraktionen kaum bis gar nicht.“ Die im Gesetz vorgeschlagene Änderung des Betreuungs- wie auch Personalschlüssels bleibe weit unter den Möglichkeiten dessen, was mit 138 Millionen Euro in den Kindergärten verbessert werden könnte und sei - so Rosin - nur eine „kosmetische Maßnahme“. Die CDU-Fraktion hatte in der Vergangenheit mehrfach von Rot-Rot-Grün eine Reform der Erzieherausbildung gefordert. Passiert ist nichts. Rosin verwies in diesem Zusammenhang zudem auf eine Bertelsmann-Studie, nach der 67 Prozent der befragten Thüringer Eltern bereit wären, einen höheren Eltern-Beitrag zu zahlen, wenn sich dafür die Qualität der Kindergärten verbessern ließe. 

Matthias Thüsing
Pressereferent

Weitere Themen

CDU-Landtagsfraktion fordert Rückkehr zur Schreibschrift an den Grundschulen

Rosin: „Handschrift - das bist Du“

Lesen

Linke kündigt zweites beitragsfreies Kindergartenjahr an

Rosin: Das erste beitragsfreie Jahr muss zunächst so gestaltet sein, dass es Eltern wirklich entlastet

Lesen

Aktuelle Stunde: Verwendung der Bundesmittel aus dem „Gute-Kita-Gesetz“

Rosin: Focus des „Gute-Kita-Gesetzes“ liegt in der Verbesserung der Betreuungsqualität

Lesen

Beitragsfreies Kindergartenjahr - nur Symbolpolitik von Rot-Rot-Grün

Rosin: „Die LINKE hat endlich die Preistreiber im nicht mal ein Jahr alten Kita-Gesetz entdeckt“

Lesen

Bertelsmann-Studie zeigt Defizite bei Kita-Betreuung

Rosin: Erstklassige Betreuung unserer Jüngsten muss Vorrang vor Beitragsfreiheit haben

Lesen

Kita-Verpflegung – Ramelow-Regierung hat teureres Essen in den Kitas billigend in Kauf genommen

Rosin: „Beitragsfreies Kindergartenjahr Mogelpackung von Rot-Rot-Grün“

Lesen

Kindergartenpflicht? CDU-Fraktion gegen Vorschlag der designierten Bundesfamilienministerin Franziska Giffey

Marion Rosin: Kindergartenpflicht heißt Verstaatlichung der Kindheit – keine Option für die CDU

Lesen

Eltern drohen höhere Kosten durch rot-rot-grünes Kita-Gesetz

Rosin: Bildungsminister Holter kennt offenbar die tatsächlichen Zustände in Thüringen nicht

Lesen

CDU-Fraktion sieht Licht und Schatten beim neuen Kita-Gesetz

Rosin: Konzentration auf Betreuungsqualität statt auf Beitragsfreiheit

Lesen

CDU-Fraktion befürchtet unkalkulierbare finanzielle Risiken durch Kita-Gesetz

Kowalleck: Was Rot-Rot-Grün anfasst, wird am Ende teurer

Lesen

IGLU-Studie offenbart mangelnde Lesekompetenz bei Grundschülern

Rosin: Konzentration auf Schul- und Unterrichtsqualität erforderlich

Lesen

Beitragsfreies Kita-Jahr verkommt zu rot-rot-grüner Symbolpolitik

Rosin: Qualitätsverbesserungen nicht mit Taschenspielertricks finanzieren

Lesen

CDU-Fraktion zur Erhöhung der Elternbeiträge für Kindertagesbetreuung

Tischner: „Linkskoalition hat Warnungen in den Wind geschlagen“

Lesen

Besorgniserregende Ergebnisse der IQB-Grundschulstudie

Rosin: Zeichen für wachsende Überforderung der Thüringer Grundschulen

Lesen

Kita-Gesetz: Rot-Rot-Grün erzeugt unnötigen Zeitdruck durch eigenes Unvermögen

Korrekte Verfahren sind das Gütesiegel demokratischer Entscheidungen

Lesen

CDU-Fraktion beantragt erneute Anhörung zur Neuregelung der Kindertagesbetreuung

Rosin: Kita-Gesetzgebung von Rot-Rot-Grün muss auf verfassungsfestem Boden stehen

Lesen

CDU fordert Rot-Rot-Grün zu Prioritätensetzung in Kita-Debatte auf

Rosin: Qualität geht vor Beitragsfreiheit

Lesen

Kindertagesstätten: Bertelsmann-Studie setzt auf Qualität statt Beitragsfreiheit

Rosin: Landesregierung setzt falsche Prioritäten

Lesen

Anhörung zeigt eklatante Defizite des neuen Kita-Gesetzes

Rosin: Kommunen und Eltern drohen zusätzliche Kosten

Lesen

Mike Mohring zur Aufnahme der Abgeordneten Marion Rosin in die CDU-Fraktion

„Legitimation durch eigene Mandate hat Rot-Rot-Grün verloren“

Lesen

Erklärung der Abgeordneten Marion Rosin zu ihrem Fraktionswechsel

Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag hat heute auf ihren Wunsch die Abgeordnete Marion Rosin in die Fraktion aufgenommen. Rosin erklärte zu ihrem Fraktionswechsel:

Lesen