CDU-Fraktion fordert dauerhafte Schulgeldfreiheit in den Gesundheitsfachberufen

Zum Inhalt scrollen

König: „Garantie für Kostenübernahme sichert die Nachwuchsgewinnung“

Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag fordert eine dauerhafte Garantie für die Schulgeldfreiheit in den Gesundheitsfachberufen in Thüringen. „Es ist zwar erfreulich, dass sich die rot-rot-grüne Minderheitsregierung auf Drängen der CDU-Landtagsfraktion nun endlich bereit erklärt hat, die Schulgebühren zu übernehmen. Wir hätten uns jedoch gewünscht, dass diese Kostenübernahme nicht nur zunächst für ein Jahr, sondern dauerhaft erfolgt wäre“, so der sozialpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dr. Thadäus König. „Nur wenn wir es schaffen die Ausbildungen für Ergotherapeuten, Logopäden oder Physiotherapeuten dauerhaft kostenfrei anzubieten, können wir die Berufe in Thüringen deutlich attraktiver machen.“

In Thüringen lernen etwa sechs von zehn Azubis in den genannten Berufen an so genannten Freien Schulen. Hierfür werden nicht selten Gebühren in dreistelliger Höhe monatlich fällig, die von den Azubis selbst bezahlt werden müssen. Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag fordert seit Jahren eine gesetzlich verbriefte Kostenübernahme durch den Bund oder das Land. „So könnten wir derzeit noch bestehende Wettbewerbsnachteile gegenüber anderen Bundesländern beseitigen und die Nachwuchsgewinnung in diesen für die Gesundheitsversorgung so wichtigen Berufen deutlich erleichtern“, sagte Thadäus König weiter. So lange es keine bundeseinheitliche Regelung gebe, solle das Land zahlen. „Diese klare Zusage hatte ich erwartet“, so König.

Gerade vor dem Hintergrund einer alternden Gesellschaft ist die Nachwuchsgewinnung im Gesundheitswesen durch gut ausgebildetes Fachpersonal unerlässlich“, so König. Die von der Union angestrebte dauerhafte Schulgeldfreiheit solle auch die große Ungerechtigkeit beseitigen, dass der Staat Ärzten und Apothekern das Studium finanziert, in den Gesundheitsfachberufen an den freien Schulen müssten die jungen Menschen ihre Ausbildung vielfach aus eigener Tasche bezahlen.

Matthias Thüsing
Stellv. Pressesprecher

Weitere Themen

CDU-Fraktion mit Initiative für Schulgeldfreiheit in Gesundheitsfachberufen erfolgreich

CDU-Fraktion mit Initiative für Schulgeldfreiheit in Gesundheitsfachberufen erfolgreich

Lesen

CDU-Fraktion fordert Auslaufen der Coronabeschränkungen bei Inzidenzen unter 20

CDU-Fraktion fordert Auslaufen der Coronabeschränkungen bei Inzidenzen unter 20

Lesen

CDU-Fraktion fordert schnelle Umsetzung der Lockerungen im Kinder- und Jugendsport

CDU-Fraktion fordert schnelle Umsetzung der Lockerungen im Kinder- und Jugendsport

Lesen

Voigt: „Untätigkeit kostet die Thüringer Chancen, Jobs und Wohlstand“

Voigt: „Untätigkeit kostet die Thüringer Chancen, Jobs und Wohlstand“

Lesen

Teststrategie an Schulen und Kindergärten sorgt für neues Chaos

Teststrategie an Schulen und Kindergärten sorgt für neues Chaos

Lesen

Nachbesserungen an Corona-Verordnung nötig

Nachbesserungen an Corona-Verordnung nötig

Lesen

König: „Total-Lockdown der Wirtschaft hätte fatale Folgen für Arbeitnehmer“

König: „Total-Lockdown der Wirtschaft hätte fatale Folgen für Arbeitnehmer“

Lesen

CDU-Fraktion will Corona-Verordnung des Landes ändern

CDU-Fraktion will Corona-Verordnung des Landes ändern

Lesen

CDU-Fraktion fordert Klarheit für die Festtage

König: „Thüringer haben ein Recht auf Weihnachten mit der Familie“

Lesen

CDU-Fraktion setzt sich bei Corona-Verordnung durch

König: „Kinder und Jugendsport bald wieder möglich“

Lesen

CDU will Elternbeiträge auch für Kinder in der Notbetreuung aussetzen

König „Es soll ein Dank sein für den Dienst an unser Gesellschaft“

Lesen

Kinder von Mitarbeitern der Arbeitsagenturen sollen in das Notbetreuungsprogramm aufgenommen werden

König: „In der aktuellen Krise ist die Arbeitsverwaltung systemrelevant“

Lesen

CDU wirbt für positives Image des Pflegeberufs

CDU wirbt für positives Image des Pflegeberufs Thamm: „Rahmenbedingungen in der Branche müssen stimmen“

Lesen

CDU-Fraktion will Rückkehr zur Meisterpflicht

Wirkner: Abschaffung der Meisterpflicht hat Duale Ausbildung geschwächt

Lesen