König: „Total-Lockdown der Wirtschaft hätte fatale Folgen für Arbeitnehmer“

Zum Inhalt scrollen

Zu der aktuell nicht nur von Ministerpräsident Bodo Ramelow, sondern auch von zahlreichen weiteren Landespolitikern der LINKEN und GRÜNEN aufgestellten Forderung nach einem Total-Lockdown der Thüringer Wirtschaft erklärt der arbeitsmarkt- und sozialpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Dr. Thadäus König:

„Die Forderungen nach einem Total-Lockdown der Wirtschaft sind nicht nur kurzsichtig und lebensfremd, sondern haben fatale Folgen für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und ihre Familien. Viele Familien sind bereits jetzt durch Kurzarbeit oder Kinderbetreuung zu Hause von mindestens einem Partner am finanziellen Limit. Weitere Familien sind darauf angewiesen, dass überhaupt noch ein volles Gehalt zur Verfügung steht. Der Verlust eines weiteren Komplettverdienstes ist für sie nicht zu verkraften. Miete, Haus- oder Verbraucherkredite müssen weiter bezahlt werden. Auch diejenigen, die schon jetzt ein sehr niedriges Grundeinkommen haben, sind auf volle Gehaltszahlungen angewiesen, sonst fallen sie unter das Existenzminimum.

Außerdem dürfen die verschiedenen Branchen und Wirtschaftsbereiche nicht mit einer künstlichen Neiddebatte gegeneinander ausgespielt werden. Wir können vielmehr froh sein, dass beispielsweise Handwerksbetriebe und Teile der Industrie eine gute Auftragslage haben. Wichtig ist in der jetzigen Situation, Arbeitsplätze zu sichern und nicht weiter zu gefährden.

In der Konsequenz eines Total-Lockdowns der Wirtschaft müsste der Staat auch hier für die betroffenen Unternehmen und ihre Mitarbeiter einspringen - ein nahezu komplett staatsfinanziertes Wirtschaftssystem kann sich aber weder Thüringen noch Deutschland leisten.“

Felix Voigt
Pressesprecher

Weitere Themen

CDU-Fraktion will Corona-Verordnung des Landes ändern

CDU-Fraktion will Corona-Verordnung des Landes ändern

Lesen

CDU-Fraktion fordert Klarheit für die Festtage

König: „Thüringer haben ein Recht auf Weihnachten mit der Familie“

Lesen

CDU-Fraktion setzt sich bei Corona-Verordnung durch

König: „Kinder und Jugendsport bald wieder möglich“

Lesen

Arbeitsmarkt und Wirtschaftswachstum müssen ins Zentrum der Landespolitik rücken

„Die Landespolitik der kommenden Monate muss sich konsequent an den Belangen des Arbeitsmarktes und des Wirtschaftswachstums für Thüringen ausrichten.“

Lesen

CDU will Elternbeiträge auch für Kinder in der Notbetreuung aussetzen

König „Es soll ein Dank sein für den Dienst an unser Gesellschaft“

Lesen

Kinder von Mitarbeitern der Arbeitsagenturen sollen in das Notbetreuungsprogramm aufgenommen werden

König: „In der aktuellen Krise ist die Arbeitsverwaltung systemrelevant“

Lesen

Mohring fordert Ministerpräsident Ramelow auf, Vertrauensfrage zu stellen

Regierung steht mit leeren Händen vor Bürgern, ist zerstritten und personell ausgezehrt

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert Wortbruch Ramelows bei Alternativen für Verwaltungsgemeinschaften

Fiedler: „Großspurige Ankündigungen des Ministerpräsidenten sind nichts als leeres Gerede“

Lesen