Scherer: Zeuge bestätigt Vorwurf, dass Hasses Amtshilfe-Anforderung überflüssig war

Erfurt – „Die jüngste Zeugenvernehmung hat gezeigt, dass die Anforderung des Datenschutzbeauftragten, Amtshilfe zur Ordnung des Aktenlagers Immelborn durch die Polizei anzufordern, völlig unnötig war.“ Dieses Resümee hat der Obmann der CDU-Fraktion im Immelborn-Untersuchungsausschuss, Manfred Scherer, nach der Sitzung am vergangenen Montag gezogen. Der auf Antrag der CDU-Mitglieder des Untersuchungsausschusses vernommene Mitarbeiter eines Insolvenzverwalters habe dies dadurch bestätigt, „dass er laut eigener Aussage innerhalb eines Vormittags dazu in der Lage war, umfangreiche Akten bestimmter Insolvenzverfahren im Aktenlager aufzufinden und für den Abtransport kenntlich zu machen“, erklärte Scherer.

Im Vorfeld der letzten Landtagswahl hatte der Thüringer Datenschutzbeauftragte Lutz Hasse besagte Amtshilfe bei der Polizei angefordert und wegen der Ablehnung eine Klage gegen den damaligen CDU-Innenminister anhängig gemacht. Nach der Landtagswahl war die Auflösung des Aktenlagers dann ohne Weiteres auch ohne Hilfe der Polizei möglich. Der Untersuchungsausschuss 6/2 des Thüringer Landtags befasst sich deshalb mit einem möglichen Fehlverhalten des Thüringer Datenschutzbeauftragten im Zusammenhang mit dem Auffinden, der Sicherung, dem Sichten sowie der Räumung der im Juli 2013 in einem Aktenlager in Immelborn aufgefundenen Unterlagen. „Die Zeugenaussage des Mitarbeiters des Insolvenzverwalters ist ein Indiz mehr, dass Herr Hasse damals nicht im Sinne der tatsächlich existierenden Erfordernisse, sondern offenbar aus einer anderen Motivation heraus agiert hat“, fasste Scherer zusammen.

 Felix Voigt
Stellv. Pressesprecher

Weitere Themen

Neue Bewegung im Untersuchungsausschuss zum Aktenlager in Immelborn

Neue Bewegung im Untersuchungsausschuss zum aufgelösten Aktenlager in Immelborn sieht der Obmann der CDU-Fraktion in diesem Ausschuss, Manfred Scherer.

Lesen

CDU-Fraktion verlangt Aufklärung über schwere Sicherheitsmängel in JSA Arnstadt

Scherer: Probleme werden nicht gelöst, indem man sie beiseite wischt

Lesen

CDU lehnt Zusatz zur Landesverfassung ab

Menschenwürde und Diskriminierungsverbote bereits umfassend geregelt

Lesen

CDU-Fraktion gegen Entkriminalisierung des Schwarzfahrens

Scherer: Grünen-Forderung untergräbt den Rechtsstaat

Lesen

Rot-Rot-Grün und AfD wollen Hasse als Datenschutzbeauftragten wiederwählen

Scherer: Linkskoalition ersetzt offenen Blick auf Hasses Fehlleistungen durch blinden Korpsgeist

Lesen

Justizpolitiker Scherer fordert Evaluation des Thüringer Justizvollzugsgesetzbuches

Sinnhaftigkeit von Standards prüfen, statt auf Personal einzudreschen

Lesen

Gutachten offenbart eklatante Rechtsverstöße des Landesdatenschutzbeauftragten

Scherer: Hasse ist nicht länger im Amt haltbar

Lesen

CDU-Fraktion greift Verfahren gegen Datenschutzbeauftragten im Justizausschuss auf

War Lutz Hasses Ehefrau trotz Befangenheit am Verfahren beteiligt?

Lesen

CDU beantragt Sondersitzung des Landtags und verlangt Entlassung des Justizministers

Mike Mohring: Das Maß in der Lauinger-Affäre ist voll

Lesen

CDU-Fraktion verlangt Auskunft über Drogenkriminalität in Tonna

Scherer: Lauinger hat den Justizbereich nicht im Griff

Lesen

CDU-Fraktion will überlastete Landgerichte im Justizausschuss thematisieren

Scherer: Kammern verstärken, statt Geld für überlange Verfahren ausgeben

Lesen

Entflohener Häftling: CDU-Fraktion fordert Aufklärung von Lauinger

Scherer: Zusammenhänge mit Personalproblemen im Justizvollzug?

Lesen

UA Immelborn: Von Hasse betriebene Räumung des Lagers war rechtswidrig

Scherer: Rot-Rot-Grün will Hasse mit Wertungsteil Persilschein ausstellen

Lesen

Zur Einstweiligen Anordnung der CDU-Fraktion

Scherer: Gericht hat in der Sache nicht entschieden

Lesen

CDU-Fraktion droht mit rechtlichen Schritten gegen Hasse

Scherer: Thüringens oberster Datenschützer missachtet Untersuchungsausschuss

Lesen

UA Immelborn: Linkskoalition verhindert Klärung entscheidender rechtlicher Fragen

Scherer: Wenn jemand verzögert, dann Rot-Rot-Grün

Lesen

Scherer wirft Kuschel Respektlosigkeit gegenüber Verfassungsgericht vor

Der justizpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion hat Kritik des LINKEN-Innenpolitikers Frank Kuschel am Thüringer Verfassungsgerichtshof zurückgewiesen

Lesen

UA Immelborn: Rot-Rot-Grün verweigert Einholung eines Sachverständigengutachtens

Christian Tischner: Wir werden rechtliche Schritte prüfen

Lesen

Landesregierung klagt gegen das Volksbegehren zur Gebietsreform

Scherer: Vorgebliche Verfechter der direkten Demokratie haben sich selbst disqualifiziert

Lesen

CDU-Fraktion zum Tag der Thüringer Verfassung

Scherer: Werden keinen Totalumbau der Thüringer Verfassung zulassen

Lesen