CDU-Fraktion fordert sofortige Auszahlung des Thüringer Familienbonus

Zum Inhalt scrollen

Meißner: „Betrag darf nicht mit Bundeshilfen verrechnet werden“

Erfurt – Die CDU-Familienpolitikerin Beate Meißner fordert eine schnelle und vollständige Auszahlung des Thüringer Kinderbonus an die Familien im Freistaat. „Da es sich nicht um deckungsgleiche Programme handelt, darf das Geld nicht mit den Bundeshilfen in Höhe von 300 Euro je Kind verrechnet werden“, so Meißner. Der Thüringer Landtag habe die Zahlung für jedes Kind unter 18 Jahren beschlossen. Da die Gelder aus Berlin aber beispielsweise einkommensabhängig gezahlt werden, sei eine Verrechnung nicht möglich. „Unabhängig davon ist die Thüringer Hilfe als Unterstützung unserer Familien in Corona-Zeiten gedacht, die durch Einkommensverluste und Mehraufwendungen derzeit besondere Härten auch finanzieller Art aushalten müssen“, so Meißner weiter. Der Bund plane nach derzeitigen Informationen jedoch eine Auszahlung erst ab September. Die Forderung der CDU-Landtagsfraktion lautet daher, die 100 Euro Thüringer Familienbonus sofort auszuzahlen und nicht erst bis Herbst zu warten. „Die Hilfen werden jetzt gebraucht und sollen auch schnellstmöglich bestenfalls in Thüringen verbraucht werden. Daher müssen sie auch jetzt ausgezahlt werden“, so Meißner zur Begründung. 

Kritisch sieht die CDU-Familienpolitikerin auch Überlegungen der Regierungskoalition die vom Landtag beschlossenen Gelder nach einer möglichen Verrechnung mit den Bundeshilfen in andere Programme umzuleiten. „Den Familienbonus hat der Thüringer Landtag beschlossen, die hierfür veranschlagten Mittel darf die Landesregierung ohne Gespräche mit dem Landtag nicht einfach anderswo einsetzen“, so Meißner. Aus Sicht der CDU-Landtagsfraktion brauche es keine alternativen Einsatzmöglichkeiten. „Thüringen sollte hier familienfreundlich vorangehen und das Geld unbürokratisch auszahlen, anstatt sich im Kleinklein zu verlieren“.

Matthias Thüsing
Stellv. Pressesprecher

Weitere Themen

Ehrenamtsstiftung wartet noch immer auf 500.000 Euro-Hilfspaket für Vereine

Wenn die Ministerin Werner nicht endlich ein Machtwort im eigenen Haus spricht, riskiert sie das Sterben von zahlreichen kleinen Vereinen in Thüringen.

Lesen

CDU-Fraktion fordert Landesfachstelle für Barrierefreiheit

Meißner: „Behindertenbeauftragter sollte zudem gerecht besoldet werden“

Lesen

CDU-Fraktion fordert schnelle Auszahlung des Kinderbonus

Meißner: „Die Landesgelder mit der Bundeshilfe zu verrechnen ist das falsche Signal“

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert Hort-Entscheidung der Landesregierung

Tischner: „Landesregierung lässt die Familien mit ihren Problemen allein“

Lesen

CDU-Fraktion fordert mehr Anerkennung für freiwillige Helfer

Meissner: „Ohne ehrenamtliche Helfer funktioniert keine Gesellschaft“

Lesen

Rot-Rot-Grün lässt Kommunen bei der Umsetzung von Behindertenrechten alleine

Meißner: „Halbherziger Versuch, behindertenpolitischen Aktionismus vorzutäuschen“

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert Vertragskündigungen in der Thüringer Behindertenhilfe

Meißner: „Neue Struktur verschlechtert die Situation von Betreuern und Betreuten“

Lesen

Kinderrechte im Grundgesetz

Beate Meißner empfiehlt Thüringer Landesverfassung als Vorbild

Lesen

CDU-Fraktion warnt vor Abschaffung der Behindertenwerkstätten

Meißner: „Inklusion aller auf dem ersten Arbeitsmarkt ist unrealistisch“

Lesen

CDU-Fraktion will Stiftung FamilienSinn erhalten

Meißner: „Rot-Rot-Grün hat die Stiftungsarbeit systematisch über Jahre geschwächt“

Lesen

Gesetzeslücke sorgt für Abrechnungsprobleme bei Hebammenleistungen

Meißner: „Hebammen und Mütter brauchen schnell rechtliche Klarheit“

Lesen

CDU-Fraktion erreicht Verbesserungen bei Gesetz zur Eingliederungshilfe

Meißner: Evaluation bedeutet Erfolg für die Interessen behinderter Menschen

Lesen

Novelle des Gesetzes zur Gleichstellung und Inklusion von Menschen mit Behinderungen

Meißner: Schnell echte Verbesserungen für Betroffene schaffen

Lesen

Lässt Rot-Rot-Grün die Thüringer Ehrenamtsstiftung am langen Arm verhungern?

Meißner: „Landesregierung muss Stiftung arbeitsfähig halten“

Lesen

CDU-Fraktion fordert bessere Teilhabe von Sinnesbehinderten

Meißner: „Mit rein finanziellem Ausgleich ist es nicht getan“

Lesen

CDU-Fraktion fordert Landesinitiative für Kinder aus suchtbelasteten Familien

Meißner: „Kinder aus Suchtfamilien brauchen besondere Fürsorge“

Lesen

CDU-Fraktion fordert mehr Mittel für Thüringer Ehrenamtsstiftung

Meißner: Antragsvolumen kann nur zum Teil bedient werden

Lesen

CDU-Fraktion setzt auf mehr Gleichstellung, Integration und Teilhabe für Behinderte

Meißner: Hinhaltetaktik der Sozialministerin ist unwürdig

Lesen

Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung 2017

Meißner: Behindertenbeauftragter muss unabhängiger werden

Lesen

CDU-Fraktion erfolgreich mit Einsatz für Thüringer Hebammen

Meißner: „Gute Nachricht für Hebammen und werdende Eltern“

Lesen

CDU-Fraktion fordert Programm zur Senkung der Zahl drogenabhängiger Mütter

Meißner: Neue Wege in der Suchtprävention einschlagen

Lesen