CDU dringt auf beschleunigte Anerkennung ausländischer Ärzte und Pflegekräfte

Zum Inhalt scrollen

Zippel: Immer mehr Beschwerden zu schleppenden Verfahren

Erfurt - Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag fordert die Landesregierung auf, die Zulassung von Ärzten und Pflegepersonal aus dem Ausland zu beschleunigen und zu entbürokratisieren. Das ist Thema eines Antrags, den die CDU auf die Tagesordnung des nächsten Plenums gesetzt hat. „In Thüringen mehren sich die Beschwerden aus Kliniken, Kommunen und von Bürgern, dass die Kenntnis- und Sprachprüfungen zu schleppend erfolgen“, sagte dazu der gesundheitspolitische Sprecher der Fraktion, Christoph Zippel. Die Union fordert die Landesregierung überdies auf, mit einer Bundesratsinitiative dafür zu sorgen, dass eine einmal erteilte Berufserlaubnis deutschlandweit gültig ist. „Dass beim Wechsel in ein anderes Bundesland das ganze Anerkennungsprocedere noch einmal durchlaufen werden muss, ist bei aller Liebe zum Föderalismus nicht zu erklären“, so Zippel.

Teil des Antrags ist ein umfangreicher Fragenkatalog, mit dem die Fraktion die Dimensionen des Problems klären will. So soll die Landesregierung unter anderem für einen längeren Zeitraum berichten, wie viele Mediziner und Pflegekräfte Kenntnis- und Sprachprüfungen abgelegt haben und wie die Erfolgsquote war. Überdies will die Union wissen, ob und wie sich die Anerkennungsverfahren geändert haben. „Auf dem Fundament dieser Faktenbasis muss das Landesverwaltungsamt in Abstimmung mit der Universität Jena die Verfahren überprüfen“, fordert Zippel. Wie er ausdrücklich hinzufügte, dürfe dies nicht auf Kosten der Sorgfalt gehen. „An die Ausbildung und die Kenntnis des medizinischen Personals werden zu Recht hohe Anforderungen gestellt. Diese Standards gilt es zu wahren. Doch etwaige bürokratische Hürden müssen angegangen werden. Sonst führt das zu berechtigtem Unmut bei den dringend gesuchten Fachkräften, Krankenhäusern und Patienten“, so der Gesundheitspolitiker abschließend.

Dr. Karl-Eckhard Hahn
Pressesprecher

Weitere Themen

Fast 400 Gefährdungsanzeigen im Jenaer Universitätsklinikum

Zippel: „Das Krankenhaus muss endlich wieder ein attraktiver Arbeitgeber sein"

Lesen

CDU-Fraktion will mehr Zeit für zu Pflegende

Thamm: „Weniger Bürokratie im Gesundheitswesen heißt mehr Zeit für zu Pflegende“

Lesen

CDU-Fraktion hinterfragt Impfquoten in Thüringer Alten- und Altenpflegeheimen

Zippel: Impfquoten sind wichtiger Faktor für die Gesundheit von Heimbewohnern und Personal

Lesen

CDU wirbt für positives Image des Pflegeberufs

CDU wirbt für positives Image des Pflegeberufs Thamm: „Rahmenbedingungen in der Branche müssen stimmen“

Lesen

WHO-Gutachten sorgt sich um Lärmbelästigung durch Windenergieanlagen

Christoph Zippel: Rot-Rot-Grün soll Widerstand gegen größere Abstände zur Wohnbebauung aufgeben

Lesen

Entlastungsleistungen für Pflegebedürftige werden Thema im Sozialausschuss des Landtags

Jörg Thamm: Zu hohe Hürden für Anbieter von Hilfsdienstleistungen?

Lesen

CDU-Fraktion legt Gesetzentwurf zur Bekämpfung sinkender Organspendezahlen vor

CDU-Fraktion legt Gesetzentwurf zur Bekämpfung sinkender Organspendezahlen vor Zippel: Mehr Spender identifizieren, Angehörige und Empfänger intensiver betreuen

Lesen

CDU-Fraktion besorgt über steigende Zahl von Drogentoten in Thüringen

Zippel: Prävention und Behandlung müssen ineinandergreifen, um Leben zu retten

Lesen

CDU-Fraktion verlangt Auskunft zum drohenden Pflegenotstand in Thüringen

Thamm: „Anerkennung ausländischer Fachkräfte muss schneller und unkomplizierter werden“

Lesen

Rot-Rot-Grün will Zahl der Medizinstudienplätze nicht erhöhen

Zippel: Falsche Weichenstellung im Kampf gegen den Ärztemangel

Lesen

CDU-Fraktion macht Berufsabschlüsse ausländischer Ärzte zum Thema im Gesundheitsausschuss

Zippel: „Qualität der medizinischen Versorgung muss gewährleistet bleiben“

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert Unklarheiten bei Notfallsanitäterausbildung in Thüringen

Zippel: „Landesregierung weiß selbst nicht, was los ist“

Lesen

CDU-Fraktion macht Notfallsanitäterausbildung zum Thema im Sozialausschuss

Zippel: Brauchen schnell Lösungen für hohen Ausbildungsbedarf

Lesen

CDU-Fraktion stellt Anfrage zu LINKEM Drogenaufruf

Zippel: „Schlag ins Gesicht aller betroffenen Eltern“

Lesen

CDU-Fraktion drängt auf gesetzliche Freistellungsregelung für Transplantationsbeauftragte

Zippel: Thüringen hinkt hinterher

Lesen

Anhörung zu Lieferengpässen bei lebenswichtigen Medikamenten

Zippel: Melderegeln werden unzulänglich beachtet und durchgesetzt

Lesen

CDU-Fraktion: Rechte der Transplantationsbeauftragten in Krankenhäusern regeln

Zippel: Ansprechpartner für Todkranke und deren Angehörige

Lesen

Lieferengpässe bei lebenswichtigen Medikamenten

Zippel: „Brauchen verbindliche Meldepflicht für Hersteller“

Lesen

Warnung vor Lieferengpässen bei lebenswichtigen Medikamenten

Zippel: Landesregierung muss sich dafür einsetzen, Hersteller in die Pflicht zu nehmen

Lesen

CDU-Fraktion beantragt aktuelle Stunde zur Thüringer Krankenhausplanung

Zippel: Entscheidend ist nicht starre Facharztquote, sondern Qualität der Behandlungsergebnisse

Lesen

CDU: Landesregierung mit Krankenhausverordnung auf einem Irrweg

Zippel plädiert für Steuerung über Qualitätsziele

Lesen

CDU-Krankenhausforum: Fraktion fordert zügige Vorlage des Landeskrankenhausplans

Zippel: Konzentration auf feste Facharztquoten greifen zu kurz

Lesen

Sozialausschuss: Landesregierung nicht auskunftsfähig zu drogenpolitischer Anfrage

Zippel: Rot-Rot-Grün nimmt Problem illegaler Drogen offenbar nicht ernst

Lesen