CDU-Fraktion will vollständigen Bericht zum drohenden 50-Millionen-Verlust

Zum Inhalt scrollen

Bühl: „Aufklärung notfalls auch in einem Untersuchungsausschuss“

„Der drohende 50 Millionen-Euro-Verlust Thüringens im Zuge der Greensill-Insolvenz bedarf einer umfassenden Aufklärung“, fordert der parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Andreas Bühl. „Das Thüringer Finanzministerium droht so viel Geld wie kein anderer öffentlicher Investor im Zusammenhang mit der Pleite des Geldinstitutes zu verlieren. Es ist mir unverständlich, wie Thüringen so viel Steuergelder in Hochrisikogeschäfte investieren konnte, die nun verloren gegen könnten.“ Bühl forderte einen lückenlosen Bericht durch das Landesfinanzministerium. „Denkbar hierbei sind alle parlamentarischen Instrumente, angefangen von einer Ausschussbefassung bis hin zu einem Untersuchungsausschuss“, so der Unionsabgeordnete. Wir wollen wissen, wer hat wann was entschieden? Warum wurde gerade die Greensill-Bank für die beiden Geldanlagen ausgewählt? Gab es eine Risikoanalyse?“

Alarmzeichen für eine drohende Schieflage des Geldinstituts hat es Medienberichten zufolge schon seit Sommer 2020 gegeben. Darum müsse Finanzministerin Heike Taubert (SPD) dringend die Frage nach möglichen Sonderkündigungsrechten für die Geldanlagen beantworten, die das Finanzministerium nach den Meldungen über finanzielle Schwierigkeiten von Green-Sill hätte ausüben können. „In diesem Zusammenhang ist insbesondere auch von Interesse, ob im Ministerium hausinterne Kontrollmechanismen geschaffen worden sind, welche die Sicherheit der einmal angelegten Gelder im Blick behalten“, so Bühl weiter: „Wenn der sprichwörtliche kleine Privatanleger auf die Suche nach hohen Zinsen geht, ist er durch die Einlagensicherung des Bundes abgesichert gerade vor für ihn nicht zu überblickenden Risiken“, sagte Bühl: „Im Finanzministerium dagegen sitzen Finanzprofis. Ich möchte wissen, wer oder was da versagt hat.“

Der Freistaat Thüringen gehört zum Anlegerkreis der Greensill-Bank. Die Bankenaufsicht (BaFin) hatte Anfang März die Bremer Greensill Bank mit einem Moratorium belegt und damit alle laufenden Bankgeschäfte eingefroren. Entsprechend ist der Freistaat mit zwei Festgeldanlagen von je 25 Millionen Euro betroffen. Keine deutsche Verwaltung hat eine höhere Summe in die Pleite-Bank investiert.

Zugleich forderte Bühl die Bundespolitik auf, entsprechende Untersuchungen zur Rolle der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (Bafin) im Fall der Greensill-Insolvenz anzuschieben. „Hier ist insbesondere Finanzminister Olaf Scholz (SPD) gefordert, dem die bereits in der Wirecard-Affäre stark kritisierte Bafin direkt untersteht“, sagte Bühl.

Matthias Thüsing
Stellv. Pressesprecher

Weitere Themen

Bühl: „Nicht auf die durchschaubaren Spiele der AfD einlassen“

Bühl: „Nicht auf die durchschaubaren Spiele der AfD einlassen“

Lesen

CDU-Fraktion fordert zu Verzicht auf Vertragsstrafen auf

CDU-Fraktion fordert zu Verzicht auf Vertragsstrafen auf

Lesen

Die neue Corona-Verordnung trägt die Handschrift der CDU-Fraktion

Die neue Corona-Verordnung trägt die Handschrift der CDU-Fraktion

Lesen

CDU-Fraktion fordert Rückkehr des Landtags ins Plenargebäude

CDU-Fraktion fordert Rückkehr des Landtags ins Plenargebäude

Lesen

CDU-Fraktion fordert Hotel- und Gastro-Öffnungen im Innenbereich

CDU-Fraktion fordert Hotel- und Gastro-Öffnungen im Innenbereich

Lesen

Kurbäder benötigen dringend weitere Hilfen

Kurbäder benötigen dringend weitere Hilfen

Lesen

Bühl: Rot-Rot-Grün ist erneut über die eigenen Füße gestolpert

Bühl: Rot-Rot-Grün ist erneut über die eigenen Füße gestolpert

Lesen

CDU will wissen, von wo aus Thüringen regiert wird

CDU will wissen, von wo aus Thüringen regiert wird

Lesen

CDU-Fraktion hält an Museumsplänen auf dem Erfurter Petersberg fest

CDU-Fraktion hält an Museumsplänen auf dem Erfurter Petersberg fest

Lesen

Bühl: „Schneider pflegt ein seltsames Staatsverständnis“

Bühl: „Schneider pflegt ein seltsames Staatsverständnis“

Lesen

Bühl: „Landesregierung wälzt Beschaffung von Corona-Tests auf Träger ab“

Bühl: „Landesregierung wälzt Beschaffung von Corona-Tests auf Träger ab“

Lesen

Greensill: Thüringer Steuergelder ohne vorherige Prüfung versenkt

Greensill: Thüringer Steuergelder ohne vorherige Prüfung versenkt

Lesen

Bühl: „Landesregierung versinkt in Schockstarre“

Bühl: „Landesregierung versinkt in Schockstarre“

Lesen

Bühl: „Hoff wärmt abgestandene Umverteilungsfantasien auf“

Bühl: „Hoff wärmt abgestandene Umverteilungsfantasien auf“

Lesen

CDU-Fraktion fordert Öffnung der Baumärkte in Thüringen

CDU-Fraktion fordert Öffnung der Baumärkte in Thüringen

Lesen

Bühl: „Landesregierung segelt ziel- und planlos durch die Krise“

Bühl: „Landesregierung segelt ziel- und planlos durch die Krise“

Lesen

CDU-Digitalforum „Perspektiven für den Thüringer Tourismus“

CDU-Digitalforum „Perspektiven für den Thüringer Tourismus“

Lesen

CDU-Fraktion fordert Vorausfonds für Bundeshilfen noch in dieser Woche

CDU-Fraktion fordert Vorausfonds für Bundeshilfen noch in dieser Woche

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert Rückzug des Bildungsministeriums bei Schnelltests

CDU-Fraktion kritisiert Rückzug des Bildungsministeriums bei Schnelltests

Lesen

Bühl: „Winterferien leichtfertig verschoben“

Bühl: „Winterferien leichtfertig verschoben“

Lesen

Nach Rekord-Infektionszahlen: CDU-Fraktion will „Regierungsbefragung” zu Corona

Bühl: „Landesregierung muss sich Frage stellen, was da nicht funktioniert“

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert mangelnde Einbindung des Landtags bei Corona-Verordnung

Bühl: “Scheinbeteiligung reicht nicht aus”

Lesen

CDU-Fraktion setzt auf mehr Freiwilligkeit bei Samstagsarbeit im Einzelhandel

Bühl: „Thüringen legt dem Einzelhandel unnötig Steine in den Weg“

Lesen

Gelder für Vermarktung nicht zielgerichtet verwendet

"Die Thüringer Fremdenverkehrs-Werbung ist offenbar noch nicht beim Kunden angekommen."

Lesen

Bühl: „Neue Stufe der Selbstbedienung auf Kosten der Steuerzahler“

„ Nach dem Urlaub auf Staatskosten für Ex-Staatssekretärin Ohler greift die Linke schon wieder in die Staatskasse. Mit einem erneuten Versorgungsposten auf Lebenszeit wird unter Umgehung des zuständigen Landespersonalausschusses und ohne die nötige Befähigung ein weiterer Genosse versorgt.“

Lesen

CDU-Fraktion stellt Maßnahmenpaket für einen Neustart Thüringens vor

Thüringen hat die Kraft – 20 Punkte, um Familien, Mittelstand und Kommunen zu stärken

Lesen

Thüringer Hotellerie- und Gastgewerbe drohen Standortnachteile

Bühl: „Beherbergungsbetriebe brauchen praktikable Öffnungsregelungen für ihre Einrichtungen“

Lesen

CDU-Landtagsfraktion hat weitere Bundeshilfen mit auf den Weg gebracht

Bühl: „Kleinteilige Thüringer Wirtschaft braucht zusätzliche Aufstockung“

Lesen

CDU-Fraktion will klare Perspektiven für Veranstalter

Bühl: „Landesregierung muss den Begriff 'Großveranstaltung' definieren“

Lesen

Corona-Virus: CDU-Fraktion fordert Hilfen für Thüringer Einzelhandel, Hotel- und Gastgewerbe

Bühl: Schnelle Erleichterungen für Gastwirte und Einzelhändler

Lesen

CDU-Fraktion fordert Finanzpaket für Handwerksfirmen

Bühl: „Angebot an Handwerksunternehmen ist existentiell für die Wirtschaftskraft einer Region“

Lesen

CDU-Fraktion wählt neuen Geschäftsführenden Vorstand

Mohring: Team aus erfahrenen und jungen Abgeordneten

Lesen

Polizei: Keine Schule in Thüringen ist drogenfrei

„Keine Legalisierung von Cannabis mit der CDU“

Lesen

Weiter kein landesweites Azubi-Ticket für Thüringen

Rot-rot-grünes Azubi-Ticket ist Etikettenschwindel

Lesen

Tourismus-Politiker der CDU-Fraktion ziehen ITB-Fazit

Bühl: Regionen können nur mit starken Tourismusverbänden eigene Vermarktungsakzente setzen

Lesen

Landesregierung scheitert an der Einführung eines thüringenweiten Azubi-Tickets

Bühl: Landtagsbeschluss und Vereinbarung im Koalitionsvertrag bleiben ohne Wirkung

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert neues Thüringer Gaststättengesetz

Bühl: Zusätzliche Antidiskriminierungsregelung ist überflüssig und schafft unnötige Bürokratie

Lesen

Tourismusstrategie Thüringen 2025

Bühl: Faire Chance für alle Reiseregionen und Innovation in Digitalisierung nötig

Lesen

SPD-Fraktion kritisiert Azubi-Ticket der Landesregierung

Bühl: Scheinheilige Debatte auf Kosten der Glaubwürdigkeit

Lesen

Thüringer Justizminister erteilt Schülern Hausverbot

Bühl: Was Lauinger nicht passt, wird ausgeblendet

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert neue Tourismusstrategie des Landes

Bühl: „Thüringen endet nicht nach Weimar“

Lesen