CDU-Fraktion fordert Finanzpaket für Handwerksfirmen

Zum Inhalt scrollen

Bühl: „Angebot an Handwerksunternehmen ist existentiell für die Wirtschaftskraft einer Region“

Erfurt – Angesichts steigender Personalprobleme im Thüringer Handwerk fordert der CDU-Wirtschaftsexperte Andreas Bühl umfangreiche finanzielle Hilfen für die Meisterausbildung in Thüringen. „Die Meisterkurse sollten für Unternehmen und angehende Absolventen schnellstmöglich kostenfrei angeboten werden“, so Bühl. „Auch sollte jeder erfolgreiche Handwerker bei Abschluss seiner Meisterausbildung mit 1.000 Euro gefördert werden. Im Freistaat Bayern wird dieses Instrument des Meisterbonus von den Kammern als sehr positiver Anreiz bewertet, die Fortbildung attraktiver zu machen“. Die sinkenden Teilnehmerzahlen in den Meisterkursen der einzelnen Gewerke in Thüringen führen inzwischen zu einem drohenden Verlust der handwerklichen Strukturen in "besorgniserregendem Ausmaß", hatte Ostthüringens Kammerpräsident Klaus Nützel an diesem Wochenende gewarnt.

Weil inzwischen auch viele Firmen von älteren Meistern geführt würden, die immer schwieriger Nachwuchs finden, sei in den kommenden Jahren mit einem dramatischen Rückgang an Handwerksbetrieben in Thüringen zu rechnen, so Bühl weiter: „Ausreichende Angebote an Handwerksunternehmen gerade im Bau- und Ausbaugewerbe sind jedoch existentiell für die Wirtschaftskraft einer Region.“ Die zum Teil heute schon extrem langen Wartezeiten, bis Aufträge übernommen werden können, können sich schnell zu einem Standortnachteil auswachsen. „Den Meistern sollte daher der Weg in die Selbständigkeit durch eine Meistergründungsprämie erleichtert werden“, so Bühl weiter. 

Matthias Thüsing
Pressereferent

Weitere Themen

CDU-Fraktion wählt neuen Geschäftsführenden Vorstand

Mohring: Team aus erfahrenen und jungen Abgeordneten

Lesen

CDU begrüßt Wiedereinführung der Meisterpflicht

Wirkner: „Es geht uns um Qualität auf dem Handwerksmarkt“

Lesen

Rot-Rot-Grünes Vergabegesetz produziert unnötige zusätzliche Bürokratie

Voigt: Ausdehnung auf kleinere Betriebe wird Mittelstand hart treffen

Lesen

CDU-Fraktion zum Investitionsstau bei der öffentlichen Hand

Voigt: „Die Wirtschaft braucht ein schlankes Vergabegesetz“

Lesen

Polizei: Keine Schule in Thüringen ist drogenfrei

„Keine Legalisierung von Cannabis mit der CDU“

Lesen

CDU-Fraktion will Rückkehr zur Meisterpflicht

Wirkner: Abschaffung der Meisterpflicht hat Duale Ausbildung geschwächt

Lesen

Weiter kein landesweites Azubi-Ticket für Thüringen

Rot-rot-grünes Azubi-Ticket ist Etikettenschwindel

Lesen

Tourismus-Politiker der CDU-Fraktion ziehen ITB-Fazit

Bühl: Regionen können nur mit starken Tourismusverbänden eigene Vermarktungsakzente setzen

Lesen

Landesregierung scheitert an der Einführung eines thüringenweiten Azubi-Tickets

Bühl: Landtagsbeschluss und Vereinbarung im Koalitionsvertrag bleiben ohne Wirkung

Lesen

CDU-Haushaltsanträge für echten Meisterbonus und Handwerkergymnasium

Voigt: Duale Ausbildung und Unternehmertum nicht nur halbherzig fördern

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert neues Thüringer Gaststättengesetz

Bühl: Zusätzliche Antidiskriminierungsregelung ist überflüssig und schafft unnötige Bürokratie

Lesen

Mike Mohring zum Tag des Handwerks in Suhl

Fraktionsvorsitzender erwartet mehr Engagement für die duale Ausbildung

Lesen

Tourismusstrategie Thüringen 2025

Bühl: Faire Chance für alle Reiseregionen und Innovation in Digitalisierung nötig

Lesen

SPD-Fraktion kritisiert Azubi-Ticket der Landesregierung

Bühl: Scheinheilige Debatte auf Kosten der Glaubwürdigkeit

Lesen

Thüringer Justizminister erteilt Schülern Hausverbot

Bühl: Was Lauinger nicht passt, wird ausgeblendet

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert neue Tourismusstrategie des Landes

Bühl: „Thüringen endet nicht nach Weimar“

Lesen