Bühl: „Landesregierung muss den Begriff 'Großveranstaltung' definieren“

Erfurt – Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag fordert von der Landesregierung verlässliche Aussagen zur Definition von Großveranstaltungen ein. Diese lassen bisher auf sich warten. „Solange niemand weiß, wie gerade im Hinblick auf den Infektionsschutz eine Großveranstaltung zu charakterisieren ist, müssen Veranstalter, Caterer oder Messe-Gesellschaften unnötigerweise im Trüben fischen. Es besteht keine Perspektive, welche Veranstaltungen abzusagen sind oder aufrechterhalten werden können“, so der parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Andreas Bühl.

Es reiche nicht aus, eine mögliche Erlaubnis von Großveranstaltungen ab dem Sommer allein an der Teilnehmerzahl festzumachen. Auch Alkoholausschank, Örtlichkeit oder Art der Veranstaltung seien aus der Sicht des Infektionsschutzes wichtige Parameter, die in die Entscheidungen einzubeziehen seien. „Ein feuchtfröhlicher Partyabend mit wenigen hundert Personen kann ein deutlich größeres Infektionsrisiko darstellen, als wenn 1000 Leute beim Thüringer Wandertag in gesittetem Abstand hintereinander laufen“, erklärte Bühl.

Bühl plädierte für ein klares, nachvollziehbares Regelwerk der Landesregierung, an dem sich die Genehmigungsbehörden orientieren können. Es dürfe weder sein, dass etwa Veranstalter in eigener Verantwortlichkeit über die Zulässigkeit einer Großveranstaltung entscheiden, noch sei es zumutbar, wegen unklarer Vorgaben des Landes etwa die Bürgermeister in die Rolle eines Richters zu drängen, der eine Kirmes im Ort erlauben oder verbieten müsse.

Matthias Thüsing
Stellv. Pressesprecher

Weitere Themen

CDU-Fraktion fordert Pandemie-Plan der Landesregierung

Voigt: "Landtag muss an konkreter Ausgestaltung mitwirken"

Lesen

Tischner: „Eine Ausweitung der Weihnachtsferien lehnen wir ab“

„Eine Ausweitung der Weihnachtsferien lehnen wir ab. Es ist in den vergangenen Monaten bereits so viel Unterricht ausgefallen, dass es auf jeden Tag ankommt, den versäumten Stoff nachzuholen. Eine Verlängerung der Ferien ist faktisch nichts anderes als ein erneuter Lock-Down. Dabei haben die Schulen inzwischen gute und tragfähige Hygienekonzepte entwickelt, die sich täglich in der Praxis bewähren."

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert lange Wartezeit auf Corona-Testergebnisse

Zippel: „Ministerium muss Gesundheitsämter besser über freie Laborkapazitäten informieren“

Lesen

Der Gesundheitsdienst wurde jahrelang vernachlässigt

Zippel: „Schon die niedrigen Corona-Zahlen bringen das System an den Rand des Zusammenbruchs“

Lesen

CDU-Fraktion fordert Verbesserungen bei den Testmöglichkeiten für Lehrer

„Test beim jeweiligen Hausarzt durchführen“

Lesen

Gelder für Vermarktung nicht zielgerichtet verwendet

"Die Thüringer Fremdenverkehrs-Werbung ist offenbar noch nicht beim Kunden angekommen."

Lesen

Bühl: „Neue Stufe der Selbstbedienung auf Kosten der Steuerzahler“

„ Nach dem Urlaub auf Staatskosten für Ex-Staatssekretärin Ohler greift die Linke schon wieder in die Staatskasse. Mit einem erneuten Versorgungsposten auf Lebenszeit wird unter Umgehung des zuständigen Landespersonalausschusses und ohne die nötige Befähigung ein weiterer Genosse versorgt.“

Lesen

CDU-Fraktion stellt Maßnahmenpaket für einen Neustart Thüringens vor

Thüringen hat die Kraft – 20 Punkte, um Familien, Mittelstand und Kommunen zu stärken

Lesen

CDU-Fraktion wirbt für Stufenplan bei Großveranstaltungen

Henkel: „Die Branche braucht klare Perspektiven“

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert schleppende Informationspolitik des Bildungsministeriums

Tischner: „Ministerium bringt Kindergärten und Grundschulen in die Bredouille“

Lesen

Thüringer Hotellerie- und Gastgewerbe drohen Standortnachteile

Bühl: „Beherbergungsbetriebe brauchen praktikable Öffnungsregelungen für ihre Einrichtungen“

Lesen

CDU-Landtagsfraktion hat weitere Bundeshilfen mit auf den Weg gebracht

Bühl: „Kleinteilige Thüringer Wirtschaft braucht zusätzliche Aufstockung“

Lesen

CDU-Fraktion begrüßt vollständige Öffnung der Kindertagesstätten und Grundschulen für alle

Tischner: „Elternbeiträge für die Zeit der Coronokrise sollten erlassen werden“

Lesen

180-Grad-Wende bei der Ramelow´schen Corona-Politik

Voigt: "Mit Alles-oder-nichts-Politik kommt Thüringen nicht durch die Krise"

Lesen

CDU fordert unbürokratisches Verfahren für Coronahilfen an Gemeinden, Städte und Kreise

Die CDU-Fraktion drängt auf ein möglichst unbürokratisches Verfahren bei der Auszahlung von Kommunalhilfen aus dem geplanten Sondervermögen des Landes. „100 Millionen Euro sollen dabei zur Kompensation der Gewerbesteuerausfälle pauschal ausgereicht werden“, so der innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Raymond Walk.

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert Hort-Entscheidung der Landesregierung

Tischner: „Landesregierung lässt die Familien mit ihren Problemen allein“

Lesen

Lücke im Soforthilfeprogramm des Landes kostet Kleinunternehmer 1,8 Millionen Euro

Malsch: „Wirtschaftsministerium muss schnell und rückwirkend nachbessern“

Lesen

CDU-Fraktion will Mantelgesetz der Landesregierung umfangreich nachbessern

Voigt: „Thüringen ist stärker als der Virus“

Lesen

CDU-Fraktion fordert Weisung des Bildungsministeriums zur Notbetreuung

„Eltern, Schulen, Kindergärten und Kommunen brauchen klare Standards und Regeln zur Notbetreuung, zum häuslichen Lernen und zu Hygienemaßnahmen. Noch immer ist vielen nicht klar, wer z.B. in die Notbetreuung darf und welche Nachweise dafür zu erbringen sind.“

Lesen

CDU-Fraktion fordert frühe Öffnung im Einzelhandel und Perspektiven für die Gastronomie

Henkel: „Keine Sonderbelastungen für die Thüringer Wirtschaft“

Lesen

CDU kritisiert schleppende Auszahlung der Unternehmenshilfen

Henkel: „Die Thüringer Praxis wird dem Wort Soforthilfe nicht gerecht“

Lesen

Notbetreuung in Kindergärten und Horten droht an fehlender Beförderung zu scheitern

Malsch: „Notfalls müssen Kleinbusse und Taxis fahren“

Lesen

CDU-Fraktion zum Haushaltsabschluss 2019

Zum Haushaltsabschluss 2019 der Landesregierung erklärt der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Prof. Dr. Mario Voigt

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert die Verteilung von Asylbewerbern auf die Kommunen

Die CDU-Fraktion spreche sich weiterhin grundsätzlich gegen die Verteilung von nicht anerkannten Asylbewerbern aus, so der Migrationspolitiker Marcus Malsch.

Lesen

CDU-Landtagsfraktion spricht sich für Neuordnung der Kommunalfinanzen aus

„Erstens muss ein schneller, unbürokratischer Sofortzuschuss pro Einwohner an die Kommunen geleistet werden, der direkt in die diesjährigen Haushalte fließt“, sagte Mario Voigt.

Lesen

Einreiseverbot gefährdet bundesweit Existenz der Obst- und Gemüsebauern

Malsch: „Ernährungsbranche ist systemrelevant“

Lesen

CDU-Fraktion fordert Kurzarbeitergeld auch für Minijobber und Auszubildende

CDU-Fraktion fordert Kurzarbeitergeld auch für Minijobber und Auszubildende Bühl: Aufstockung über das Niveau der Grundsicherung für Geringverdiener

Lesen

Landesregierung setzt CDU-Forderung nach Soforthilfen für Unternehmer um

Für viele Mittelständler, Handwerker und Kleinunternehmer war es jetzt allerhöchste Eisenbahn, dass die Landesregierung unsere Forderung nach unbürokratischen Soforthilfen umsetzt.

Lesen

CDU-Fraktion fordert Rettungsschirm für die heimische Wirtschaft

Henkel: „Kleinunternehmer und Niedriglohnbezieher benötigen schnelle Hilfen“

Lesen

Coronavirus: CDU-Fraktion stützt Erlass der Landesregierung

Statement des Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Prof. Dr. Mario Voigt, zum aktuellen Erlass der Landesregierung:

Lesen

Corona-Virus: CDU-Fraktion fordert Hilfen für Thüringer Einzelhandel, Hotel- und Gastgewerbe

Bühl: Schnelle Erleichterungen für Gastwirte und Einzelhändler

Lesen

Corona-Virus: CDU-Fraktion fordert Kostenübernahme durch das Land bei Absage von Klassenfahrten

Tischner: „Individuelle Gefahrenabwägung für Schüler und Lehrer muss im Mittelpunkt stehen“

Lesen

Corona-Virus: CDU-Fraktion fordert Lockerung des Sonntagsfahrverbots in Thüringen

Malsch: „Lieferengpässe wegen Corona-Virus vermeiden“

Lesen

CDU-Fraktion fordert mehr Laborkapazitäten für Corona-Tests

„Die Landesregierung muss die Laborkapazitäten im Landesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz schnellstmöglich hochfahren.“ Das fordert der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Christoph Zippel.

Lesen

CDU-Fraktion fordert Finanzpaket für Handwerksfirmen

Bühl: „Angebot an Handwerksunternehmen ist existentiell für die Wirtschaftskraft einer Region“

Lesen

CDU-Fraktion wählt neuen Geschäftsführenden Vorstand

Mohring: Team aus erfahrenen und jungen Abgeordneten

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert SPD-Vorschlag zur Gegenfinanzierung der Grundrente

Bühl: „SPD gefährdet Tourismus und kleine Gastronomen in Thüringen durch Steuererhöhung“

Lesen

CDU-Fraktion fordert mehr Konstanz in der Tourismuswerbung

CDU-Fraktion fordert mehr Konstanz in der Tourismuswerbung Andreas Bühl: "Themenjahre müssen als Marke weiter gepflegt werden"

Lesen

Polizei: Keine Schule in Thüringen ist drogenfrei

„Keine Legalisierung von Cannabis mit der CDU“

Lesen

Weiter kein landesweites Azubi-Ticket für Thüringen

Rot-rot-grünes Azubi-Ticket ist Etikettenschwindel

Lesen

Tourismus-Politiker der CDU-Fraktion ziehen ITB-Fazit

Bühl: Regionen können nur mit starken Tourismusverbänden eigene Vermarktungsakzente setzen

Lesen

Landesregierung scheitert an der Einführung eines thüringenweiten Azubi-Tickets

Bühl: Landtagsbeschluss und Vereinbarung im Koalitionsvertrag bleiben ohne Wirkung

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert neues Thüringer Gaststättengesetz

Bühl: Zusätzliche Antidiskriminierungsregelung ist überflüssig und schafft unnötige Bürokratie

Lesen

Tourismusstrategie Thüringen 2025

Bühl: Faire Chance für alle Reiseregionen und Innovation in Digitalisierung nötig

Lesen

SPD-Fraktion kritisiert Azubi-Ticket der Landesregierung

Bühl: Scheinheilige Debatte auf Kosten der Glaubwürdigkeit

Lesen

Thüringer Justizminister erteilt Schülern Hausverbot

Bühl: Was Lauinger nicht passt, wird ausgeblendet

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert neue Tourismusstrategie des Landes

Bühl: „Thüringen endet nicht nach Weimar“

Lesen