Walk: „Starkes Zeichen für den Parlamentarismus in Thüringen“

Erfurt - Die von der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag gemeinsam mit der FDP vorgeschlagene kommunale Investitionspauschale 2020 wird kommen. Das hat der innen- und kommunalpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Raymond Walk, nach einer Sitzung des Kommunalausschusses erklärt. „Die heutige Einigung kennt nur Gewinner: Die Thüringer Kommunen und mit ihnen 2,1 Millionen Thüringer, die Kommunalverbände als Interessensverwalter der Kommunen und vor allem die Demokratie. Dass das Parlament in dieser schwierigen Phase zu einer für alle positiven Regelung gefunden hat, ist ein starkes Zeichen für den Parlamentarismus in Thüringen im Allgemeinen und unsere Fähigkeit zu konstruktiven Aushandlungsprozessen im Landtag“, so der CDU-Innenpolitiker.

Das von der CDU-Fraktion eingebrachte kommunale Investitionspaket von 168 Millionen Euro für 2020 soll ausschließlich aus Überschüssen des Haushaltsjahres 2019 finanziert werden. „Wir vertrauen auf die bessere Kenntnis der kommunalen Verantwortungsträger vor Ort und wollen mit dieser Initiative ihre Entscheidungsfreiheit und die kommunale Selbstverwaltung stärken“, sagte Walk. Gleichzeitig gab der Ausschuss grünes Licht für ein Gesetzgebungsvorhaben, das jeweils zusätzliche 100 Millionen Euro für die Jahre 2021 bis 2024 zur Stärkung der kommunalen Investitionskraft vorsieht. Hier konnte die CDU-Fraktion aus Sicht der kommunalen Spitzenverbände entscheidende Nachbesserungen erreichen. Insgesamt sollen so 568 Millionen Euro aus den Rekordüberschüssen des Landes an die Kommunen ausgegeben werden, von denen das Land seit 2015 keinen angemessenen Anteil abgegeben hat. 

„Diese Initiativen sind aus unserer Sicht aber nur ein erster Schritt zur nachhaltigen Verbesserung der kommunalen Finanzlage. Denn tatsächlich ist die nachhaltige und verlässliche Ausgestaltung des kommunalen Finanzausgleichs mit Blick auf die Verwaltungshaushalte dringender. Wir werden uns deshalb für einen Neustart des kommunalen Finanzausgleichs insgesamt einsetzen“, erklärte Walk. Die CDU-Fraktion wolle gemeinsam mit den Kommunen die bestehende Systematik überprüfen. „Gesprächsbedarf sehen wir wie die kommunale Familie hinsichtlich der Anhebung der Schlüsselmasse, der Besserstellung kleiner Gemeinden in der Hauptansatzstaffel, der Refinanzierung der Sozialausgaben sowie der Rolle des sogenannten Konnexitätsgrundsatzes bei der Finanzierung von Pflichtaufgaben durch das Land.“ 

Felix Voigt
Pressesprecher

Weitere Themen

CDU-Fraktion nimmt Polizei-Software unter die Lupe

Walk: "Niedrige Fallzahlen und Aufklärungsquote könnten auf das neue System ConVor zurückzuführen sein"

Lesen

CDU fordert bessere Seelsorge für muslimische Gefangene

Walk: „Durch Untätigkeit der Landesregierung wird die religiöse Radikalisierung von Straftätern leichtfertig in Kauf genommen“

Lesen

In Facebook-Gruppen organisierte Bürgerwehren mit bis zu 3000 Mitgliedern

Walk: „Nicht zu unterschätzendes rechtsextremes Potential“

Lesen

CDU fordert mehr Druck der Sicherheitsbehörden auf Mafia-Banden

Walk: „Zu viel über deren Geschäfte in Thüringen liegt noch im Dunkeln“

Lesen

CDU warnt vor neuen Plänen einer Gebietsreform

Walk: „Rot-Rot-Grün will weiter anonyme Großkreise“

Lesen

In der Landespolizei fehlt Personal für 186 Streifenwagen

Walk: „Wir müssen in den kommenden Jahren massiv Personal einstellen“

Lesen

CDU-Fraktion will Nationalitäten von Tatverdächtigen künftig immer nennen

Walk: „Transparenz immer das beste Mittel gegen Populismus “

Lesen

CDU-Innenpolitiker verurteilen Angriffe auf Polizeibeamte in Jena

Walk: „Gewalt und Sport gehören nicht zusammen“

Lesen

Engere Zusammenarbeit zwischen Sozialämtern und Polizei angeregt

Walk: „Häusliche Gewalt hat eine besorgniserregende Dimension“

Lesen

Dramatischer Anstieg bei Rauschgiftkriminalität

Walk: „Kampf gegen illegale Betäubungsmittel zum Schwerpunkt in der Polizeiarbeit machen“

Lesen

Erfreuliche Kriminalitätsstatistik trotz Überstunden und Personalmangel

Walk: „Das war professionelle Arbeit unter schwierigen Bedingungen“

Lesen

Rot-Rot-Grün sperrt sich gegen Täterprofile durch DNA-Analysen

CDU-Fraktion fordert Überarbeitung der Strafprozessordnung

Lesen

CDU-Landtagsfraktion fordert mehr Cyber-Personal für Polizei und Verfassungsschutz

Walk: „Die Linke liefert das Land seinen Feinden schutzlos aus“

Lesen

CDU-Fraktion fordert angekündigtes Anti-Korruptionsgesetz ein

Walk: Landesregierung hat Anti-Korruptionsgesetz still und leise beerdigt

Lesen

Rot-Rot-Grün korrigiert gescheiterte Politik zu Straßenausbaubeiträgen

Unverständnis für verfassungswidrige Übergangsregelung

Lesen

CDU beantragt Aktuelle Stunde zu Vorkommnissen auf dem Weimarer Zwiebelmarkt

Walk: Weg aus dem Gefängnis muss geradewegs zum Flughafen führen

Lesen

CDU-Fraktion bei „Thüringen trägt Kippa“

Gruhner: „Dem Antisemitismus mit offenem Visier entgegentreten“

Lesen

CDU-Fraktion erwartet Aufklärung über Ausschreitungen beim Thüringen-Derby

Walk: Fanvertreter mehr in die Pflicht nehmen

Lesen

Linkskoalition lehnt Einführung von Bodycams bei der Polizei ab

Walk: „Rot-Rot-Grün stellt sich gegen die Sicherheit der Polizeibeamten“

Lesen

CDU-Fraktion will Vorfälle in Erstaufnahmeeinrichtung im Innenausschuss diskutieren

Walk: Landesregierung hat Situation in Suhl offenbar nicht unter Kontrolle

Lesen

CDU-Fraktion macht IS-Terrorverdachtsfall zum Thema im Innenausschuss

Walk: Bedrohung durch islamistischen Terror ist real

Lesen

CDU-Fraktion: Landesregierung soll über Pilot-Projekt mit Bodycams berichten

Walk: In anderen Ländern ging Gewalt gegen Polizisten zurück

Lesen