Malsch: „Starke Forstanstalt ist bester Kämpfer gegen den Klimawandel“

Erfurt – Der Landtag hat heute einen Gesetzentwurf zur künftigen Finanzierung der Landesforstanstalt beschlossen. Den Anstoß dazu hatte die CDU-Fraktion bereits im März gegeben und mittlerweile auch die Koalitionsfraktionen hinter sich versammelt. „Wir machen ThüringenForst fit für die riesigen Aufgaben – für die schon bestehenden genauso wie für die zukünftigen. Denn eine starke Landesforstanstalt ist der beste Kämpfer gegen den Klimawandel“, erklärte der forstpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Marcus Malsch. „Nach den Sturmschäden sowie den extrem heißen Sommern der vergangenen Jahre ist die Situation in den Thüringer Wäldern so dramatisch wie zuletzt vor mehr als 70 Jahren. Wir müssen alles tun, um unseren Wald als entscheidenden klimastabilisierenden Faktor zu erhalten“, so Malsch weiter. Parallel zu dieser erfolgreichen Gesetzesinitiative setze sich die CDU-Fraktion deshalb auch weiterhin für die Einführung einer CO²-Bindungsprämie zur Sicherstellung eines beschleunigten Waldumbaus mit standortgerechten und klimastabilen Baumarten ein, erklärte der Forst-Experte.

Mit der im jetzt verabschiedeten Gesetz geregelten Anhebung und dauerhaften Festschreibung der Finanzzuführung auf dem Niveau des Jahres 2018 werde die Zukunftsfähigkeit der Forstanstalt wiederhergestellt, sagte der CDU-Politiker. „Damit wird ein Kardinalsfehler der letzten Legislaturperiode korrigiert und sichergestellt, dass bei der Landesforstanstalt ausreichend Personal für die Erfüllung ihrer Aufgaben zur Verfügung steht“, sagte Malsch. Weitere, seit 2019 gewährte Zuführungen von 4 Millionen Euro werden für die Jahre 2021 und 2022 verstetigt. Damit werde dem Umstand Rechnung getragen, dass die katastrophale Sondersituation im Wald unvermindert fortbesteht und ungeahnte Ausmaße annimmt, so der CDU-Forstpolitiker.

Kern des Gesetzes ist ein Paket zum Umbau des Waldes hin zu mehr klimastabilen Mischwäldern. Hierfür stellt das Land über den Zeitraum 2021 bis 2036 zusätzliche 11 Millionen Euro jährlich zur Verfügung. „Die Forstanstalt muss im Staatswald selbst Vorreiter für den Waldumbau sein. Ihr muss ermöglicht werden, Bäume auf die Fläche zu bringen, ohne die anderen Waldbesitzer alleine zu lassen“, erklärte Malsch. Die CDU-Fraktion habe deshalb nicht nur den Landeswald im Blick, sondern vor Allem die kommunalen und privaten Waldbesitzer, für die Malsch Änderungsanträge für den Haushalt 2021 ankündigte. Dieser Gesetzentwurf sei zwar der erste substanzielle, aber nicht der letzte Baustein: „Wir wollen die Landesforstanstalt wieder dazu in die Lage versetzen, die privaten und kommunalen Waldeigentümer in den Bereichen Beratung und Betreuung, Forstschutz und Fördermittelverfahren zu unterstützen. Künftig kann die Anstalt wieder allen Waldbesitzern zur Verfügung stehen“, so der Unionspolitiker.

Felix Voigt
Pressesprecher

Weitere Themen

Malsch: „RRG hat Förderung des sozialen Wohnungsbaus sträflich vernachlässigt“

Malsch: „RRG hat Förderung des sozialen Wohnungsbaus sträflich vernachlässigt“

Lesen

CDU-Fraktion wirbt für Novelle der Bauordnung

Malsch: „Holzbau stärkt ländlichen Raum und Klimaschutz“

Lesen

Wirtschaftsministerium will 450 Unternehmen Corona-Gelder schuldig bleiben

Malsch: "Wer Fehler gemacht hat, muss sie auch korrigieren wollen"

Lesen

Förderprogramm aus dem Umweltministerium kommt Schildbürgerstreich nahe

Malsch: „Anlage von Blühflächen helfen dem Hamster nicht“

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert geplante Entnahmen aus dem Wohnungsbauvermögen

Malsch: „Mehr Mittel und höhere Fördersätze für Städtebau und Dorferneuerung“

Lesen

Malsch: „Wer an der Seite der Bauern stehen will, muss pragmatisch und schnell helfen“

„Gute Ernten sind unsere Lebensgrundlage. Wie wichtig es ist, sie zu sichern, dafür ist in der Corona-Pandemie neues Bewusstsein entstanden. Unsere Landwirte verdienen deshalb Rückhalt gegen die ungerechtfertigten Vorwürfe aus Teilen der Gesellschaft, die kein Verständnis für die Belange und Leistungen dieses Wirtschaftszweiges haben."

Lesen

CDU-Fraktion fordert ein tragfähiges Geschäftsmodell für den Erfurter Flughafen

Malsch: „Schließungspläne der Grünen sind wenig konstruktiv“

Lesen

CDU-Fraktion nennt Flüchtlingsplan des Migrationsministers zynisch

Malsch: „Die Chancen auf Zustimmung liegen bei nahezu null“

Lesen

CDU-Fraktion macht drohende Motorrad-Fahrverbote zum Thema im Landtag

Malsch: „Allein 100.000 Thüringer Biker wären davon betroffen“

Lesen

Lücke im Soforthilfeprogramm des Landes kostet Kleinunternehmer 1,8 Millionen Euro

Malsch: „Wirtschaftsministerium muss schnell und rückwirkend nachbessern“

Lesen

Notbetreuung in Kindergärten und Horten droht an fehlender Beförderung zu scheitern

Malsch: „Notfalls müssen Kleinbusse und Taxis fahren“

Lesen

Einreiseverbot gefährdet bundesweit Existenz der Obst- und Gemüsebauern

Malsch: „Ernährungsbranche ist systemrelevant“

Lesen

CDU fordert harte Strafen gegen die Quarantäne-Verweigerer von Suhl

Malsch: „Landfriedensbruch darf nicht belohnt werden“

Lesen

Corona-Virus: CDU-Fraktion fordert Lockerung des Sonntagsfahrverbots in Thüringen

Malsch: „Lieferengpässe wegen Corona-Virus vermeiden“

Lesen

CDU-Fraktion fordert rasche Novelle der Bauordnung

Malsch: „Landtag hat den Weg für mehr Holzbau frei gemacht“

Lesen

Landesregierung verschärft Finanzsituation bei ThüringenFORST

Malsch: Urwaldpolitik der Ramelow-Regierung kostete 2018 mehr als 5 Millionen Euro

Lesen

Berechtigte Sorgen der Landwirte ernst nehmen und sachorientiert lösen

Malsch: Nur wirtschaftlich gesunde Betriebe können Umwelt schützen

Lesen

Rot-Rot-Grün verhindert Schutz des Waldes vor Windkraftanlagen

Gruhner: Katastrophe im Wald darf nicht zum Türöffner für Windkraftwerke werden

Lesen

CDU-Fraktion beschließt Maßnahmenpaket zum Waldumbau

In Sorge um das „Grüne Gold Thüringens“

Lesen

Bundeswehr und THW sollen im Wald aushelfen

Thüringens CDU-Fraktionschef Mike Mohring fordert angesichts der dramatischen Zustände in den deutschen Wäldern Amtshilfe durch Bundeswehr und Technisches Hilfswerk (THW).

Lesen

Grünes Herz steht vor dem Infarkt

Malsch: In der Zeit für Notstandsmaßnahmen bleibt die Ramelow-Regierung untätig

Lesen

CDU-Fraktion setzt bei den vom Borkenkäfer befallenen Waldflächen auf ökologischen Waldumbau

Windkraft im Wald kann nicht die Antwort auf den Klimawandel sein.

Lesen

Verantwortungsvolle Thüringer Schweinehaltung nicht gefährden

Malsch: Sachlich und fair mit den Thüringer Schweinehaltern umgehen

Lesen

CDU-Fraktion fordert umfangreiche Hilfen für Waldbesitzer

CDU-Fraktion fordert umfangreiche Hilfen für Waldbesitzer Primas: „Grünes Herz steht vor dem Infarkt“

Lesen

CDU-Fraktion fordert finanzielle Mittel für ThüringenForst

„Die Lage im Thüringer Forst ist so dramatisch wie seit 1947 nicht mehr. Die Forstministerin darf darüber nicht länger nur reden, sondern muss endlich handeln.“

Lesen

Busstreit Ilmenau: Verdacht des unlauteren Wettbewerbs

Marcus Malsch: „Linkspolitiker Kuschel argumentiert bewusst irreführend“

Lesen

Datenschutzbeauftragter muss dem Wirtschaftsausschuss Rede und Antwort stehen

Mario Voigt und Marcus Malsch: „Unternehmensumfrage war irreführend“

Lesen

Rot-Rot-Grün: Offener Streit im Infrastruktur- und Landwirtschaftsausschuss

Malsch: So läuft keine seriöse Parlamentsarbeit

Lesen

CDU gegen die Umgliederung Kaltennordheims in den Kreis Schmalkalden-Meiningen

Die Thüringer CDU-Landtagsfraktion spricht sich gegen die Umgliederung der Gemeinde Kaltennordheim aus dem Wartburgkreis in den Kreis Schmalkalden-Meiningen und in die Verwaltungsgemeinschaft (VG) „Hohe Rhön“ aus.

Lesen

Grüne Tage Thüringen: CDU-Fraktion fordert rasche Hilfe für Landwirte

Malsch: „Landesregierung muss Auszahlung der EU-Direktzahlungen vorziehen“

Lesen

CDU-Fraktion kritisiert massive Kürzungen bei Landesforstanstalt

Malsch: „Linkskoalition öffnet Tür und Tor für Abholzung des Waldes aus finanziellen Gründen“

Lesen

Linkskoalition lehnt CDU-Vorschlag für behutsame Bewirtschaftung des Ettersbergs ab

Linkskoalition lehnt CDU-Vorschlag für behutsame Bewirtschaftung des Ettersbergs ab Malsch: Grüne spielen Schutz- und Erholungsfunktion des Waldes gegen seine Nutzfunktion aus

Lesen

CDU-Fraktion zur Waldflächenstilllegung am Possen

Primas: Nachhaltige Waldbewirtschaftung statt Urwaldideologie

Lesen

CDU-Fraktion unterstützt Petition der Bürgerinitiative proEttersberg

Malsch: „Sensibles Waldgebiet künftig mit mehr Augenmaß bewirtschaften“

Lesen

Stilllegungen wertvoller Wirtschaftswälder vernichten Arbeitsplätze und Steuereinnahmen

Primas: „Ramelow hat sein Wort gebrochen“

Lesen

Waldstilllegungen: CDU-Fraktion beklagt erneuten Wortbruch Ramelows

Primas: „Waldwildnis-Entscheidung vernichtet Arbeitsplätze und Steuereinnahmen“

Lesen

CDU-Fraktion will Belastungen für Forstwirtschaft so gering wie möglich halten

Primas: Naturschutzorganisationen und Stiftungen in die Pflicht nehmen

Lesen

Flächenstilllegungen

Rückendeckung für Landesforstanstalt

Lesen

Nachhaltige Forstwirtschaft nicht gefährden

Primas: Denunziation der Forstleute muss ein Ende haben

Lesen

CDU-Fraktion greift Abgasschummeleien osteuropäischer Spediteure im Landtag auf

Ersparnis von rund 2000 Euro im Jahr verzerrt Wettbewerb

Lesen

Nachhaltige Waldbewirtschaftung bedeutet aktiven Naturschutz

Primas: Grüne Waldwildnis-Pläne vernichten Arbeitsplätze und Steuereinnahmen

Lesen